Journal of Ottoman Calligraphy

Lectures & Editorials on Calligraphy

Die Kultur der Freiheit -eine Rezension von Dietmar Fritze

leave a comment »

Der an der Universität Bonn lehrende und zugleich am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe tätige Udo Di Fabio (51) ist in Deutschland das, was in den USA vielleicht eine Ann Coulter (How to Talk to a Liberal – If You Must) ist: Ein deutlich gesprochenes Gegenargument gegen die Ideologie der 68er (die mit Schröder und Fischer gerade in die Rente geschickt worden ist). Udo Di Fabio wird sicherlich weniger mit Alt-68ern plaudern wollen als mit seinesgleichen: Gertrud Höhler zum Beispiel plädiert ebenfalls in ihrem neuen Buch (Jenseits der Gier) für das Zeugen deutscher Kinder. Ursula von der Leyen trägt plakativ vor sich her, was andere Wertkonservative nun schreibend untermauern. So einer wie der Amerikaner William J. Bennett (Why We Fight – Moral Clarity and the War on Terrorism) hat ganze Buchreihen auf den Markt geworfen, die in den USA den Ruck unterstützen sollen, der in God’s own country durchs Land geht zugunsten von Religion und Patriotismus, Wehrhaftigkeit und Fleiß. Es war klar, zumindest seit CDU und CSU in Deutschland ans politische Ruder gerieten, dass bei uns, die USA zügig imitierend, nun verschärft ein Prozess der inneren Werte-Erneuerung propagiert werden würde. Nicht umsonst sind Miegels “Epochenwende” oder Verenkottes “Das Ende der friedlichen Gesellschaft” auf dem Buchmarkt im Vormarsch. Udo Di Fabio, im selben Boot, rudert nun kräftig mit …

Advertisements

Written by calligrapher

March 15, 2006 at 1:16 am

Posted in Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: